Form & Inhalt von Rechnungen
Stand: 01.07.2004
Um weiterhin in den Genuß des Vorsteuerabzuges kommen zu können, müssen Sie darauf achten, dass Ihre Ausgangs- und Eingangsrechnungen den neuen Anforderungen gerecht werden. Es muss von einer rigiden Anwendung ausgegangen werden.
Hierzu noch mehr Fragen? - Rufen Sie an:
06144-330550 oder per e-mail!
    NEUE Pflichtangaben zur Rechnung sind:
  • Ausstellungsdatum (Rechnungsdatum)
  • fortlaufende Nummer mit einer oder mehreren Zahlenreihen, die der Rechnungsaussteller zur Identifizierung der Rechnung einmalig vergibt (Rechnungsnummer)
  • anzuwendender Steuersatz
  • Zeitpunkt, zu dem das Entgelt vereinnahmt wurde, falls Zahlung vor Leistungserbringung
  • WEITERHIN :
  • Name und Anschrift des Unternehmers,
  • Name und Anschrift des Leistungsempfängers,
  • Menge und handelsübliche Bezeichnung des Liefergegenstandes oder Art und Umfang der sonstigen Leistung,
  • Zeitpunkt (Monat reicht aus),
  • Entgelt für Lieferung oder sonstige Leistung,
  • auf das Entgelt entfallender Steuerbetrag (gesondert auszuweisen) oder Hinweis auf eine Steuerbefreiung,
  • in bestimmten Sonderfällen, z.B. innergem. Fahrzeuglieferung, Reiseleistungen sowie differenzbesteuerten Umsätzen muss die erbrachte Leistung (z.B. "steuerfreie innergemeinschaftliche Fahrzeuglieferung") exakt bezeichnet werden,
Klick zur Musterrechnung von haufe.de (.gif-Bild)